Bürgermeister ist Gast bei Selbsthilfegruppe für Sehschwache                                                      

Bürgermeister Frank Nase hat vor Kurzem die Mitglieder der Selbsthilfegruppe für Blinde und Sehschwache getroffen. In der Begegnungsstätte des Mehrgenerationenzentrums Barleben nahm er Anfang Januar an einem der regelmäßig stattfindenden Stammtische teil. „Ich finde es gut und wichtig, dass dieser Stammtisch existiert. Er trägt dazu bei, dass sich Menschen mit einem Handicap nicht alleingelassen fühlen“, so der Bürgermeister.

Die Selbsthilfegruppe für Blinde und Sehschwache wurde vor vier Jahr ins Leben gerufen. Die Teilnehmer tauschen sich untereinander über ihre Erfahrungen im Umgang mit der Beeinträchtigung aus und helfen sich gegenseitig zum Beispiel bei der Beantragung von Blindengeld. Hin und wieder sind auch Gäste eingeladen.

Hans-Joachim Krahl leitet die Selbsthilfegruppe. Er hat viel Erfahrung, ist selbst betroffen. Vor seinem Ruhestand war Krahl Landesvorsitzender des Blinden- und Sehschwachenverbandes Sachsen-Anhalt. Mit Rat und Tat steht er den Teilnehmern zur Seite.

Die Idee, einen Stammtisch für Blinde und Sehschwache zu gründen, hatten Margitta Pape und Claudia Peukert. Die beiden Frauen engagieren sich seit vielen Jahren in der Ortsgruppe Barleben der Volkssolidarität. „Nachdem einige Mitglieder der Volkssolidarität ihre Schwierigkeiten beim Sehen angesprochen hatten, haben wir das Konzept für diesen Stammtisch entwickelt“, so Claudia Peukert.

Wer Interesse hat, sich der Selbsthilfegruppe für Blinde und Sehschwache anzuschließen, hat beim nächsten Treffen am 13. Februar 2023 dazu Gelegenheit. Um 14:30 Uhr treffen sich die Teilnehmer in der Begegnungsstätte zu ihrem nächsten „Stammtisch“.

Bildtext: Unter Leitung von Hans-Joachim Krahl (2.v.l.) trifft sich die Selbsthilfegruppe für Blinde und Sehschwache regelmäßig zum Stammtisch. Bürgermeister Frank Nase (re.) war als Gast eingeladen und berichtete über aktuelle Geschehnisse und Vorhaben in der Gemeinde Barleben. 

BM Stammtisch Sehschwache

 zurück