"Alter Schulhof" funkt - WiFi-Hotspot in Meitzendorf eingerichtet                                           

In der Ortschaft Meitzendorf kann ab sofort kostenlos im Internet gesurft werden. Im Bereich des „Alten Schulhof“ in der „Lange Straße“ hat die Gemeinde Barleben zusammen mit dem Barleber Unternehmen „Netzwerk Kommunikationssysteme GmbH“ einen freien WiFi-Hotspot eingerichtet.

Insgesamt 15 Antennen, teils an der Hausfassade, teils innerhalb des Gebäudes, versorgen die Umgebung rund um das kulturelle Zentrum „Alter Schulhof“ mit einer Geschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde. Die Antennen decken den 2,4 und den 5 Gigaherz-Frequenzbereich ab. So können sowohl Nutzer ganz neuer als auch älterer Mobilgeräte den WiFi-Hotspot nutzen.

Das Vorhaben wird mit EU-Fördermitteln in Höhe von 15.000 Euro im Rahmen der „WiFi4EU“-Initiative“ umgesetzt. Mit der „WiFi4EU“-Initiative sollen Bürger und Besucher in der gesamten Europäischen Union über kostenlose WiFi-Hotspots in öffentlichen Räumen einen hochwertigen Internetzugang erhalten.

Der Alte Schulhof in Meitzendorf als kulturelles Zentrum in der Ortschaft ist Standort für den Jugendclub, die Heimatstube des Geschichtskreis Meitzendorf sowie für einen regionalen Fleischer und ein Blumenfachgeschäft. Darüber hinaus finden hier Veranstaltungen wie das Maibaumsetzen und der Weihnachtsmarkt statt.

Bildtext: Insgesamt 15 Antennen versorgen den Alten Schulhof in Meitzendorf mit einem kostenlosen Internet für die Öffentlichkeit.

WiFi4EU Hotspot Meitzendorf Antenne

Bildtext: Bei der technischen Abnahme prüfen Heiko Doberan von der Gemeindeverwaltung sowie Sebastian Prange und Jan Tschorn von der Netzwerk Kommunikationssysteme GmbH aus Barleben (v.l.) die Stabilität des freien WiFi-Hotspots in Meitzendorf.

WiFi4EU Hotspot Meitzendorf Test Endgeräte

 zurück