Gästebuch

Herzlich willkommen in unserem Gästebuch. Wir freuen uns über Ihre Einträge.
Bitte beachten Sie unsere Regeln zur Benutzung des Gästebuches.

 

 Zurück  Neuer Gästebuchbeitrag      Gästebuch der Gemeinde Barleben
sabrina matuszczak (www.sabrina@web.de) aus: magdeburg
an barleber,wollte bloß sagen das barleben wunderschön ist und das dann schön leben kann,habe selber dort meine kindheit verbracht bis ich nach magdeburg gezogen bin.und könnet sie mein großeltern mal ein gruß bestellen wenn sie sie sehen das wehre super lieb von innen sie heißen günther und karin matuszczak.und hoffe das barleben so schön bleibt.und könnet sie im gäste buch zurückschreiben da ich keine adresse habe danke im vorraus mit freundlichen gruß sabrina matuszczak
2007-03-22 23:11:29

Steve (wenzel@regiocom.net) aus: Ebendorf
Hallo, seit 2 Wochen werden hier bei uns in der Neuentorstr. in Ebendorf fleißig die ehem. Ställe und das zugewucherte Areal ringsum entfernt. Was ist dort geplant? Neue Einfamilienhäuser? Leider kann ich keine Infos zu solchen Projekten auf der Homepage finden. Vielen Dank
Antwort:
Ja, richtig gedacht, dieses Areal war schon vor längerer Zeit als Wohnbebauung geplant. Da der Grund und Boden in Kirchenbesitz ist, gab es im damaligen Ebendorfer Gemeinderat die Zustimmung zur Wohnbebauung. Nachdem das Projekt einige Jahre "schlummerte", wird jetzt eine neue Wohnsiedlung gebaut. Fragen zum neuen Wohngebiet und zur Bebauung beantwortet Ihnen Pfarrer Könitz.
Telefon: 039203 5414
2007-03-05 16:52:37

Ghetto_Gaida (www.Ghetto_Gaida@gmx.de) aus: Barleben
Ich wär so gern auf die neue schule gegangen aba egal ich wär auch gern reich und bin es nit.aba ich verdiene gut.ich hab mein Traumberuf
2007-03-05 12:56:45

burkhard (burk-luen@freenet.de) aus: Karnickelhausen/Deutschland
sehr schöes dorf-ich komme aus karnickelhausen!!!liegt in nrw-gibts auch in web.
2007-03-02 12:06:58

marv-o (tino@dsl.de) aus: sdl
hey na
schönes dorf
2007-02-14 17:34:22

J. Beyer (xxxx@web.de) aus: Magdeburg
Hallo Barleben,

habe von Freunden gehört, dass das Erholungszentrum Jersleber See privatisiert werden soll. Wird dann der Campingplatz geschlossen oder an ein Schweizer Unternehmen verkauft? Wie ist der Stand der Dinge?
Bitte antwortet im Gästebuch, da ich keine E-Mail habe.

Danke im vorraus.

Jens
Antwort:
Sie haben richtig gehört, die Gemeinde Barleben hat den Jersleber Campingplatz zur Privatisierung ausgeschrieben. Ziel dieser Ausschreibung ist es, den bisherigen unbefriedigenden Zustand der Anlage zu verbessern. Der künftige Betreiber wird eine Reihe von Investitionen vornehmen, um den in der Vergangenheit viel kritisierten Zustand der Anlage zu verändern. Der beliebte Campingplatz wird dann einen modernen Standard erhalten. Mit dem Ausbau und der Weiterentwicklung des Erholungscenters soll der Jersleber See als touristisches Ziel für die Elbe-Börde-Heide-Region und darüber hinaus mit seiner Anbindung an den Elberadwanderweg über den Radwanderweg Mittelland größere Bedeutung erlangen.
Zu gegebener Zeit wird darüber in der Presse ausführlich informiert.
Der Homepageredakteur
2007-02-08 17:37:07

Uwe Schulze (ujsch@arcor.de) aus: Oberhausen
War schon 2 mal bei euch in Barleben in der Gaststätte zur tenne bei Fa. Lücke die ich hiermit grüßen möchte.
Fand die Zeit bei euch sehr erholsam.
2007-02-07 15:36:37

J.Lentge (Jana-Lentge@web.de) aus: M.
Wann kommt der Mittellandkurier für Januar auf die Seite- Warte schon. Ich hoffe bald!

Danke und LG J. aus M.
2007-02-01 18:54:36

Daniela Heinen geb. Barleben (daniela-heinen@web.de) aus: Kerpen (NRW)
Hallo, ich würde sehr gerne über Barleben info material haben. Wir würden nämlich nächstes Jahr gerne Urlaub in Ihrer Gemeinde machen. Es wurde in einem anderem Beitrag gefragt wo man Fahnen von Barleben bekommt. Würde mich auch sehr interessieren. lg
Antwort:
Hallo, Frau Heinen,
viele Informationen finden Sie sicher hier auf der Homepage der Gemeinde Barleben. Vom monatlich erscheinenden Mittellandkurier bis zur Radwanderkarte der Umgebung, von aktuellen Veranstaltungen bis zu Fotoberichten aus Vergangenheit und Gegenwart. Die Frage nach einer Fahne kann ich nur mit einer Gegenfrage beantworten - wie groß soll die Fahne sein? Brauchen Sie einen kleinen Wimpel oder ein Fahnentuch? Schreiben Sie an den Bürgermeister und er wird versuchen, Ihnen zu helfen.
Beste Grüße
Der Homepageredakteur
2006-12-23 04:08:08

Steven (steven_hanczyk@web.de) aus: wolmirstedt
ich habe gehört es gibt ein buch bzw. eine art broschüre über die letzten kriegstage in barleben. können sie mir sagen wie und wo ich diese bekommen kann, da ich mich sehr für die geschichte dieser zeit interressiere. mfg
Antwort:
Hallo Steven,
die Broschüre ist wirklich interessant und emotional. Sie erhalten das kleine Buch für 5 Euro beim Barleber Heimatverein dienstags zu den Öffnungszeiten in der Heimatstube neben dem Rathaus oder auch im Ortschaftsbüro (Rathaus) von Barleben.
2006-12-14 22:40:55

Zurück  Neuer Gästebuchbeitrag  Seite: << |  11 |  12 |  13 |  14 |  15 |  16 |  17 |  18 |  19 |  20 | >>