SG Eintracht Ebendorf bekommt neue Flutlichtanlage          

Der Sportverein „SG Eintracht Ebendorf“ hat seine Beleuchtungsanlage modernisieren lassen. Hierfür wurden an den vier Lichtmasten die Leuchtmittel ausgetauscht. Die energieverbrauchsintensiven HQL-Lampen sind abgebaut und durch energieeffiziente LED-Leuchtmittel ersetzt worden. Eine im Vorfeld erstellte Lichtberechnung hatte ergeben, dass anstelle der bisher zwölf HQL-Lampen acht LED-Leuchten ausreichen, um die Sportstätte optimal auszuleuchten. Ein weiterer Vorteil neben der höheren Lichtintensität ist die längere Lebensdauer der LED-Leuchten gegenüber den bisher verwendeten HQL-Lampen.  
Möglich wurde der Lampenaustausch durch ein kurzfristig aufgelegtes Förderprogramm des Landes Sachsen-Anhalt. Mit einer hundertprozentigen Förderung übernimmt das Land zum Beispiel die Kosten für eine energetische Sanierung von Beleuchtungsanlagen großer Sportstätten. Bürgermeister Frank Nase hatte nach Bekanntwerden des Förderprogramms „Vereinssportstättenbau“ im Februar kurzfristig eine Arbeitsgruppe eingerichtet und gemeinsam mit den Vereinen SG Eintracht Ebendorf und FSV Barleben die nötigen Unterlagen für die Förderanträge zusammenstellen lassen.
Vor wenigen Wochen hatte die SG Eintracht Ebendorf den Zuwendungsbescheid für die Durchführung der Modernisierungsmaßnahme erhalten. Der Antrag des FSV Barleben ist leider nicht genehmigt worden.

Bildtext: An den Lichtmasten des Fußballplatzes der SG Eintracht Ebendorf wurden energieeffiziente LED-Lampen angebaut.

Lampenwechsel_SG_Eintracht_Ebendorf

zurück