Feuerwehr tritt gegen Alte Herren an               

Die Freiwillige Feuerwehr Meitzendorf traf kürzlich beim ersten Freundschaftspiel auf den Sportverein Eintracht Meitzendorf e. V. Aus der spontanen Idee wurde eine immer größere Veranstaltung, sodass die Mundpropaganda und die Werbung über digitale Kommunikationswege zahlreiche Gäste auf den Meitzendorfer Sportplatz lockten.
Im Rahmen der Eröffnung des Spiels konnte Organisator Mirko Gericke zwei Ehrengäste begrüßen: Unseren Bürgermeister Frank Nase sowie unseren Ortsbürgermeister Peter Hiller. Doch die Beiden waren keinesfalls nur Gast - Frank Nase, welcher selbst auf 25 Jahre Fußballgeschichte in Barleben zurückblicken kann, wirkte als Schiedsrichter. Peter Hiller unterstützte ihn als Linienrichter.
Aus den Reihen der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung stellte die Feuerwehr eine Mannschaft, welche gegen die alten Herren des erst kürzlich wiedergegründeten Sportvereins in Meitzendorf antraten. In den zwei Mal 35 Minuten Spielzeit kam es zu so einigen spannenden Spielzügen. Neben den Trainern feuerten auch zahlreiche Einwohner und Gäste sowie das Maskottchen "Flitzi" die Männer an. Ohne größere Verletzungen stand es beim Abpfiff dann acht zu zwei für die alten Herren des Fußballvereins. Wir nehmen es sportlich und fanden den Spruch unserer stellvertretenden Ortsbürgermeisterin Cornelia Dorendorf sehr passend: "Hauptsache wir können besser Feuer löschen." Und das können wir!
Anschließend gingen die Fußballspieler und Besucher gemeinschaftlich zu Speis und Trank über. Bei Leckerem vom Grill verbrachten sie noch lustige Stunden bis in die Nacht hinein. Für die Bewirtung gilt dem Förderverein der Ortsfeuerwehr Meitzendorf e. V. ein großes Dankeschön. Und so viel darf schon verraten werden: Im kommenden Jahr gibt es eine Revanche - wir freuen uns!

Freundschaftsspiel_Meitzendorf

 zurück