Fernsehnachrichten blicken auf Schulsozialarbeit in Barleben       

Es war viel los an diesem Samstagabend auf dem Hof der Gemeinschaftsschule Barleben. Das ZDF war mit einer kompletten Produktion nach Barleben gekommen, um von hier die Nachrichtensendung „logo!“ des Kinderfernsehkanals „KIKA“ live zu senden. Das Thema der Nachrichtensendung: Die Schulsozialarbeit. Ein Interview hier, eine Moderation da, Unterhaltungsprogramm für die Kinder im Vorfeld der Livesendung.
Dass das „logo!“-Team überhaupt nach Barleben gekommen ist und über die Schulsozialarbeit berichtet hat, war der Initiative der Schülerinnen Celine Balogh und Eve Jungmann zu verdanken. Um sich für den Erhalt der Schulsozialarbeit an ihrer Schule zu engagieren, hatten sich die beiden Zwölfjährigen an das Kinderfernsehn gewandt. Die „logo!“-Redaktion fand das Thema interessant und hat es unter 500 Bewerbungen für eine Live-Sendung ausgewählt.
Celine und Eve setzen sich gemeinsam mit vielen anderen Schülern der Gemeinschaftsschule seit mehreren Monaten dafür ein, dass ihre Schulsozialarbeiterin Stefanie Böttcher bleiben kann. Weil aber das EU-Förderprogramm EFRE, aus dem die Mittel für die Schulsozialarbeit an den weiterführenden Schulen im Land  kommt, nur noch bis zum Juli 2020 läuft, ist das ungewiss. Die Angelegenheit wurde größer. Um die Schulsozialarbeit dauerhaft an Schulen zu verankern, haben sich die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Sachsen-Anhalt, der Landeselternrat und der Landesschülerrat, die LIGA der freien Wohlfahrtspflege sowie die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung zu einem breiten Bündnis zusammengeschlossen. Gemeinsam haben sie mehr als 118.000 Unterschriften gesammelt und Ende Mai an Bildungsminister Marco Tullner übergeben. Wie es für die Schulsozialarbeit im Land weitergeht, ist noch nicht vollständig geklärt.
Celine und Eve jedenfalls werden mit allen anderen, die sich an der Gemeinschaftsschule für den Erhalt der Schulsozialarbeit eingesetzt haben, die Entwicklungen genau verfolgen.

Bildtext: Die Schülerinnen Celine Balogh (li.) und Eve Jungmann (re.) setzen sich für ihre Schulsozialarbeiterin Stefanie Böttcher (mi.) ein und hatten es sogar geschafft, dass sich das Kinderfernsehn „logo!“ für die Schulsozialarbeit interessiert und nach Barleben gekommen ist. 

KIKA logo! an GMS

Bildtext: Bevor die Livesendung begann, gab es auf dem Schulhof der Gemeinschaftsschule Barleben eine Unterhaltungsprogramm für die Kinder.

KIKA logo! an GMS Publikum

 zurück