Mit Schlumpfenlied verabschiedet      

Der Kindergarten „Barleber Schlümpfe“ feiert jedes Jahr am 12. Juni seinen Geburtstag. Erzieher und Kinder feiern dann ein buntes Fest mit vielen Aktionen.
In diesem Jahr lag allerdings ein kleines Stück Wehmut in der Luft, denn der Kindergarten verabschiedete sich von zwei langjährigen Mitarbeiterinnen.
Nach 35 Jahren bei den Barleber Schlümpfen geht Ingrid Schulenburg in den Ruhestand. Bei Nadine Asemota hingegen ändern sich die persönlichen Verhältnisse. Sie zieht um in die Gemeinde Nordharz und arbeitet dort in einer Kindereinrichtung weiter als Erzieherin.
Zum Abschied hatten die Kinder für ihre Erzieherinnen bunte Bilder gemalt und sangen ein letztes Mal das Schlumpfenlied. Die Kollegen um Kindergartenleiterin Ellen Freke hatten mit viel Mühe und Aufwand zahlreiche Fotos aus den vergangenen Jahren zusammengetragen und einen „Zeitreiseordner“ angelegt.
Auch Bürgermeister Frank Nase und Bundestagsmitglied Manfred Behrens verabschiedeten sich von den beiden langjährigen Mitarbeiterinnen und überreichten ihnen je einen großen Strauß Blumen.

Bildtext: Mit zwei großen Blumensträußen verabschiedeten sich Bürgermeister Frank Nase (re.) und Bundestagsmitglied Manfred Behrens (li.) von den langjährigen Mitarbeiterinnen im Kindergarten „Barleber Schlümpfe“ Ingrid Schulenburg (2.v.l.) und Nadine Asemota.

Verabschiedung_KiGa_Erzieherinnen

 zurück