Gemeinde hat sich aufgehübscht 

Zahlreiche Helfer bei Aktionstag "Gemeinde Barleben putzt sich"                   

Bei strahlendem Sonnenschein kamen am 18. Mai viele Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Barleben zum gemeinsamen Putzen zusammen. Insgesamt reinigten, entsorgten, schrubbten, polierten, harkten und strichen fast 100 Personen. 18 Projekte standen auf der Aufgaben-Liste, die fleißig bearbeitet wurde.
Nachdem sich die freiwilligen Helfer an den Treffpunkten Rathaus, Bürgerhaus und Dorfgemeinschaftshaus in Barleben, Ebendorf und Meitzendorf eingefunden hatten, wurden unter der Leitung der Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Gruppen gebildet und die Einsatzorte verteilt. So wurden in Barleben zum Beispiel die Bänke am Friedhof durch den Angelverein Friedfisch Team neu gestrichen, der Heimatverein nahm sich den Schmiedeplatz vor, ein Team der Grundschule war mit vielen anderen Helfern am Breiteweg und entfernte Unkraut aus den Fugen. Ein weiteres Team entfernte an der Mauer neben der Barleber Heimatstube Graffitis. An der Skateranlage hatte sich eine Mutter mit ihren beiden Söhnen daran gemacht, herumliegenden Müll einzusammeln und anschließend die Sandflächen auf dem Spielplatz „Am Blumenfeld“ von Unkraut zu befreien. Auch die Freiwillige Feuerwehr Barleben beteiligte sich an dem Aktionstag. Etwa 20 Kameradinnen und Kameraden waren auf dem Feuerwehrgelände zu Gange und haben ein Carport repariert sowie die Folie eines Teiches geflickt.
In Ebendorf erhielten die Säulen am Bürgerhaus einen neuen Anstrich, die Holzbohlen der Brücke über die Kleine Sülze wurden aufgefrischt und das Brückengeländer frisch gestrichen. Ein weiteres Team hat an der Johannes-Liebig-Sporthalle die Parktaschen gereinigt.
In Meitzendorf wurde unter anderem die Ladestraße aufgeräumt. Wie in Barleben und Ebendorf, waren Graffitis auch in Meitzendorf ein auftretendes Problem. Nur mit chemischen Hilfsmitteln und viel Muskelkraft konnten einige dieser Schmierereien beseitigt werden.
Bis nachmittags waren Anwohner, Nachbarn, Mitarbeiter, Freunde und Helfer aktiv. Anhand der vielen gefüllten Müllcontainer und der erneut erstrahlenden Wände, Säulen, Bänke und Plätze ist die gemeinsame Leistung für jedermann sichtbar.
Bürgermeister Frank Nase freute sich über die Resonanz und die erfolgreich umgesetzten Projekte. Im September findet ein Dankesgrillen für alle Mitwirkenden statt.

Bildtext: In den drei Ortschaften Barleben, Ebendorf und Meitzendorf waren die zahlreichen freiwilligen Helfer an verschiedenen Orten im Einsatz.  

Barleben_Breiteweg_Team_Grundschule

Barleben_Breiteweg

Barleben_Graffiti#2

Barleben_Friedhof_Angelverein_Friedfischteam

Ebendorf_Brücke

Ebendorf_Bürgerhaus_Säulen

Ebendorf_Bürgerhaus_Graffiti

Ebendorf_Sporthalle_Parktaschen

FFW_Teichsanierung

Meitzendorf_Graffiti

 zurück