Zahlreiche Helfer bei Aufräumaktion           

Der Anglerverein Meitzendorf hatte gemeinsam mit Jägern der Jagdgenossenschaft und der Jugendfeuerwehr Meitzendorf zum großen Frühjahrsputz in der Ortschaft aufgerufen. Mehr als 50 freiwillige Helfer waren am letzten März-Samstag zur Stelle, haben die Ärmel hochgekrempelt und jede Menge Unrat aufgesammelt. „Wir haben vor allem die Feldwege und Straßengräben rund um den Ort von Müll befreit. Die Jugendfeuerwehr war auf dem Alten Friedhof und am Regenrückhaltebecken im Einsatz“, so der Initiator Heiko Kahlfeld. Auch Bürgermeister Frank Nase hatte sich an der Aufräumaktion in Meitzendorf beteiligt. Mit seiner Familie hatte er sich den Spielplatz vorgenommen und dort „klar Schiff“ gemacht.
Den ganzen Vormittag waren die freiwilligen Helfer für den Frühjahrsputz in Bewegung und haben leere Flaschen, Pappbecher, Plastiktüten und manch anderen Unrat in Mülltüten gesammelt. Vor Ort wurden die vollen Mülltüten in Anhänger gepackt und zum Sammelpunkt „Alte Feuerwehr“ gebracht. Dort wurde der Unrat in große Abfallcontainer umgeladen. Das Natur- und Umweltamt des Landkreises Börde hatte die Abfallcontainer und eine kostenlose Entsorgung arrangiert. Insgesamt 15 Kubikmeter Müll jeglicher Art haben die Helfer zusammengetragen.
Gegen Mittag war die Aufräumaktion beendet. In gemütlicher Runde bei Imbiss und Getränken ließen die zahlreichen Helfer ihren Frühjahrsputz in Meitzendorf dann ausklingen.

Bildtext: Bei der Aufräumaktion in und um Meitzendorf haben die freiwilligen Helfer einiges an Unrat aus den Straßengräben und von Feldwegen gesammelt.

Frühjahrsputz_Meitzendorf

 zurück