Meitzendorfer Bäckerei erhält Umweltsiegel    

Die Bäckerei Möhring aus Meitzendorf hat zusammen mit 12 weiteren Handwerksbetrieben im März in der Handwerkskammer Magdeburg das Umweltsiegel verliehen bekommen. Bäckermeister Marcus Ostendorf hat im Rahmen des Energie- und Umwelttages der Handwerkskammer das Umweltsiegel von Handwerkskammer-Präsident Hagen Mauer entgegengenommen. „Mittlerweile haben wir insgesamt 144 Betriebe aus unserem Kammerbezirk mit dem Umweltsiegel zertifiziert bzw. rezertifiziert. Das zeigt, wie gut eigenverantwortlicher betrieblicher Umweltschutz im Handwerk funktioniert“, sagte Hagen Mauer. Bereits im letzten Jahr wurde Marcus Ostendorf als erster Botschafter der Umweltallianz für sein herausragendes Engagement gegen Lebensmittelverschwendung ausgezeichnet. Per App „Too Good to Go“ verkauft Ostendorf Tüten mit Brötchen, Brot und Kuchen vom Vortag und geht so gegen Lebensmittel- und Ressourcenverschwendung vor. Das Prinzip: Der Kunde schaut beispielsweise am Dienstagabend auf die App. Die Bäckerei bietet dort für den darauffolgenden Mittwoch mehrere Tüten zu je 3,50 Euro zur Abholung an. Gezahlt wird bargeldlos per App. Was genau die Tüte enthält, sieht der Kunde erst bei der Abholung. In der Regel sind die Tüten jedoch mit den überproduzierten Waren des Tages prall gefüllt. Das Umweltsiegel ist ein durch die Handwerkskammern Magdeburg und Halle gefördertes Umweltzertifikat. Es bietet ein praktikables und maßgeschneidertes Angebot für Handwerksbetriebe, die ihre Umweltauswirkungen analysieren und diesbezügliche Schwachstellen beseitigen wollen.

Bildtext: Marcus Ostendorf (6.v.l.) mit seiner Mutter (5.v.l.) Kerstin Ostendorf bei der Übergabe der Umweltsiegel im Haus des Handwerks Magdeburg.

HWK Umweltsiegel Bäckerei Möhring

 zurück