Breitbandakquise geht in die Verlängerung             

Die Quoten für den Breitbandausbau in der Gemeinde Barleben sind mager. Nach dem Ende der Akquise am Stichtag 31.10. liegt die Gesamtquote bei 19 Prozent (Stand 01.11.). Damit das Glasfasernetz gebaut und wirtschaftlich betrieben werden kann, ist jedoch eine Gesamtquote von 60 Prozent notwendig. Um dieses Ziel zu erreichen, haben der Bürgermeister Frank Nase und die DNS:NET GmbH entschieden, dass die Akquise verlängert wird bis zum 30. November.
Die Bürgerinnen und Bürger haben weiterhin die Möglichkeit, Voranmeldungen für einen kostenlosen Glasfaserhausanschluss abzugeben. Die Anträge liegen in der Gemeindeverwaltung aus oder können auf www.barleben.de/Leben-in-Barleben/Breitbandnetz sowie auf www.breitbandengel.de  heruntergeladen werden.
 
Bildunterschrift: Die Akquise für den Breitbandausbau wird bis 30. November verlängert. Voranmeldungen für einen kostenlosen Glasfaserhausanschluss können weiterhin abgegeben werden.


Glasfaser Glasfaserkabel Breitband Breitbandnetz Breitbandausbau

zurück