Richtfest für neues Vereinsgebäude                                               

Für das neue Mehrzweckgebäude des Barleber Fußballvereins wurde dieser Tage das Richtfest gefeiert. Genau drei Monate nachdem am 3. März der Grundstein auf dem Sportgelände in der Angerstraße in Barleben gelegt wurde, haben Bürgermeister Frank Nase und FSV-Vize Peter Otte (Bild linkls) die symbolischen letzten Nägel ins Gebälk geschlagen. Gute Vorzeichen dafür, dass der Neubau wie geplant bis zum Ende dieses Jahres fertig wird.

Die Nutzfläche des neuen Mehrzweckgebäudes wird rund 600 Quadratmeter umfassen. Dazu gehören sechs Mannschaftsumkleidekabinen sowie von außen zu erreichende Gästetoiletten. Außerdem wird es ein Trainerzimmer geben. Geplant ist ebenfalls eine Gastronomie.
Die Kosten belaufen sich auf rund 1,8 Millionen Euro. Mit rund 185.000 Euro beteiligt sich der Verein an der Großinvestition.

Der Verein braucht dringend mehr Platz. So ist besonders der Nachwuchsbereich in letzter Zeit enorm gewachsen. In nur wenigen Monaten ist die Zahl der Mitglieder der Barleber „YoungsterS“ von 115 auf 150 gestiegen. Insgesamt zählt der FSV Barleben 1911 aktuell mehr als 300 aktive Mitglieder. Auf dem Sportkomplex findet aber nicht nur Vereinssport statt. In den Sommermonaten nutzen die Ecole-Schulen die Anlagen für ihren Sportunterricht.

Bildtext: Beim Bau des neuen Vereinsgebäudes des Barleber Fußballclubs wurde mit dem Richtfest kürzlich eine weitere Etappe genommen. Ende dieses Jahres soll das 1,8 Millionen Euro kostende Mehrzweckgebäude inklusive Gastronomie fertig sein. 

Neues_Vereinsgebäude_FSV_Barleben

Neues_Vereinsgebäude_FSV_Barleben_Plan

 zurück