Wassersportpark ist Attraktion der Saison am Jersleber See                                           

Am 15. Mai beginnt am Jersleber See offiziell die Badesaison. Die Vorbereitungen für die Eröffnung des Strandbades laufen derzeit auf Hochtouren. „Momentan bringen wir Bojen zur Abgrenzung des bewachten Badebereiches ins Wasser“, erläutert Patrick Säuberlich, Teamleiter am Jersleber See. Später soll noch die schwimmende Badeinsel an ihre Position gebracht werden.
In diesem Jahr können sich die Badegäste auf eine ganz besondere Attraktion freuen. Etwa zehn Meter weit im Wasser wurde ein schwimmender Wasserssportpark errichtet. Das gesamte Element misst satte 20x31 Meter. 14 Ankerpunkte halten die Wassersportlandschaft im Boden, damit sie nicht abtreiben kann.

Um die verschiedenen Hindernisse zu überwinden, sollte man Geschicklichkeit, Ausdauer und eine gute Köperbeherrschung haben. Laufend, springend, hangelnd und watend kann der Hindernisparcours überwunden werden. „Mit diesem schwimmenden Wassersportpark haben wir eine echte Attraktion an den Jersleber See geholt“, sagt Säuberlich stolz. „Vergleichbares gibt es erst wieder am Schladitzer See in Leipzig und am Arendsee.“

Wer sich auf dem Wassersportparcours austoben möchte, muss mindestens sechs Jahre alt sein. Für Kinder vom sechsten bis zum 14. Lebensjahr ist eine Schwimmweste Pflicht. Für Erwachsene wird sie empfohlen.
Die Tageskarte für den Aktivspaß auf dem Wasser kostet 25 Euro. Alternativ wird ein Stundenticket für 8 Euro angeboten. Die Ausleihgebühr für eine Schwimmweste ist inklusive. 
Zur Eröffnung der Badesaison am Jersleber See am 15. Mai wird der Wassersportpark Premiere feiern.

Bildtext: Der riesige Wassersportpark ist das Highlight der Saison am Jersleber See. 

Wassersportpark Jersleber See

 zurück