Barleber Unternehmer schickt Bus durch die Börde    

Ein ungewöhnlicher Anblick zeigte sich kürzlich im Breiteweg in Barleben. Ein Linienbus stand quer auf dem Fußweg vor der „Alten Apotheke“. Arrangiert hatte die Aktion Tino Krug, Inhaber der dort eingemieteten Ergotherapie.

Das Fahrzeug der BördeBus Verkehrsgesellschaft mbH ist ringsherum mit Werbung für die Ergotherapie beklebt und parkte für eine kurze Fotoaktion vor den Praxisräumen in Barleben. „Es ist schon ein tolles Gefühl, unsere Werbung auf dem Bus zu sehen und macht mich auch ein bisschen stolz“, freut sich Tino Krug.

Drei Jahre lang ist der Bus nun mit seiner Werbung auf unterschiedlichen Linien im Landkreis Börde unterwegs. Zwar ist die Werbeaktion mit ca. 3.000 Euro für das Bekleben des Busses und ca. 300 Euro Miete im Monat nicht ganz billig. „Bei der Reichweite meiner Werbung und der Aufmerksamkeit, die ich damit bekomme aber durchaus angemessen“, findet der Jungunternehmer.

2016 hatte Tino Krug eine Praxis für Ergotherapie in Burg übernommen, die er bis heute betreibt. Ein weiterer Standort kam 2018 in Barleben dazu. 2020 dann der Umzug innerhalb Barlebens in die „Alte Apotheke“. „Hier sind wir viel präsenter als an unserem alten Standort über der Sparkasse“, so Krug. Das zeigt auch der Terminkalender, der seit der Neueröffnung deutlich voller ist als vorher.

„Klappern gehört zum Handwerk“, weiß auch Bürgermeister Frank Nase. Solche Werbeaktion erregen Aufmerksamkeit und steigern den Bekanntheitsgrad. „Ich werde das unterstützen wo und wie ich kann. Schließlich ist das auch gute Werbung für unsere Gemeinde“, sagte der Bürgermeister.

Bildtext: Für eine Fotoaktion fuhr der mit Werbung beklebte Bus vor der Ergotherapie-Praxis im Breiteweg in Barleben vor. Tino Krug und Sabine Schattmann hatten Bürgermeister Frank Nase (v.r.) dazu eingeladen.

Buswerbung_Fotoaktion_Ergotherapie

 zurück