Ortschaft Barleben - Breiteweg 158

Keramikrelief in der Grundschule

J. M. Schneider aus Magdeburg gestaltete im Jahre 1966 ein Wandrelief, welches die Entwicklung des Hebezeuges darstellt und auf die Tradition des Kranbaus in Barleben hinweist. Die Veränderung von Eigentumsverhältnissen in den neunziger Jahren führte zur Stilllegung des Unternehmens, einem der größten Arbeitgeber in der Gemeinde Barleben. Durch glückliche Umstände wurde die Wandkeramik gerettet. Die Gemeinde erwarb das bereits stark beschädigte Kunstwerk, ließ es bergen und restaurieren. Seit 2002 ist es in der Grundschule Barleben angebracht.

Audiodatei «Breiteweg 158«

Ortschaft Barleben

 

zurück