Viel Vereinsengagement beim Barleber Weihnachtsmarkt                                                                    

Überaus weihnachtlich ging es in diesem Jahr wieder in den drei Ortschaften der Einheitsgemeinde zu. Zu loben ist vor allem das Engagement der Vereine. Mit Unterstützung zahlreicher Einwohner wurde in Ebendorf und Barleben so einiges auf die Beine gestellt.
Nach dem Auftakt im Ebendorfer Mühlenhof am ersten (02.12.) dominierte an drei Tagen (08.-10.12.) in Barleben auf dem Hof der Mittelandhalle und dem Mittelabschnitt des Breiteweg weihnachtliche Atmosphäre. Mit der Unterstützung von Sponsoren, freiwilligen Helfern sowie dem Engagement der Vereine wurde ein attraktiver Weihnachtsmarkt auf die Beine gestellt. Deshalb bedankte sich Barlebens Ortsbürgermeister Frank Nase in seiner Ansprache zum Auftakt für die vielfältige Unterstützung.
Anschließend schmückten Jungen und Mädchen aus den Kindereinrichtungen die große Tanne auf dem Hof der Mittellandhalle und gaben so den weihnachtlichen Startschuss. Drei Tage lang drehten sich Karussells, wechselten sich  die Darbietungen auf der Hofbühne ab. Aus zahlreichen Buden breitete sich der Duft von Glühwein und Gebrutzeltem aus.
Für die jüngsten Besucher war der Höhepunkt, als der Weihnachtsmann vorbeischaute und Geschenke verteilte.
Am dritten Adventswochenende wird der Weihnachtsmarkt in Meitzendorf auf dem „Alten Schulhof“ (16.12.) dann den Schlussstrich unter die weihnachtlichen Aktivitäten setzen.

Bildtext: Der Weihnachtsmann zieht über den Adventsmarkt in Barleben auf dem Hof der Mittellandhalle.

Weihnachtsmarkt Barleben
zurück