Kooperation mit Barleber Fußballern wird weitergeführt                                                                   

Die Barleber Fußballer können weiterhin auf die Unterstützung der Gemeinde Barleben setzen. Bürgermeister Franz-Ulrich Keindorff und der Vorsitzende des FSV Barleben 1911 e. V., Ingolf Nitschke, haben Anfang Dezember eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Damit erklärt sich die Gemeinde bereit, die für den Betrieb, die Pflege und die Unterhaltung der Sportgelände jährlich anfallenden Personalkosten bis zu einer Höhe von maximal 10.400 Euro zu erstatten.
Der Vertrag gilt für den Zeitraum vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2020.
Grundlage für die Vereinbarung ist ein Gemeinderatsbeschluss vom 15. Dezember 2016 zur Fortführung der Kooperation mit dem FSV. Der Beschluss stand allerdings unter der Bedingung, dass der Haushalt 2017 beschlossen und durch die Kommunalaufsicht nicht beanstandet wird. Das Tauziehen um die Erhöhung der Elternbeiträge (Kitakostenbeitragssatzung) hatte jedoch zur Folge, dass der Haushalt 2017 und das Haushaltskonsolidierungskonzept 2017 erst Ende September beschlossen werden konnten und somit die Umsetzung der Unterstützung erst jetzt vertraglich fixiert werden konnte.

Bildtext: Mit 10.400 Euro beteiligt sich die Gemeinde Barleben an den Kosten für Betrieb, Pflege und Unterhaltung der Sportanlagen des FSV Barleben.

FSV_Weiterführung_Kooperation
zurück