Steinadler jagen in Barleben                                                            

Der Landesverband Brandenburg/Sachsen-Anhalt der Falkner hatte nun schon zum 17. Mal zur Beizjagd nach Barleben eingeladen. Beizjagd, auch Falknerei oder Reiherbeize genannt, ist das Abrichten, die Pflege und das Jagen mit Hilfe eines Greifvogels.
Als Vorsitzender der Jagdgenossenschaft wünschte Barlebens Bürgermeister Franz-Ulrich Keindorff einen erfolgreichen Jagdtag (11.11.) und dankte den Falknern für ihre Unterstützung bei der Jagd in Gebieten der Gemeindegemarkung, wo eine herkömmliche Bejagung mit der Waffe untersagt ist.
Zur Beute freigegeben wurden vom Jagdpächter Hasen, Wildkaninchen sowie Raubwild. An der Beizjagd im Gelände rund um das  Innovations- und Gründerzentrum Magdeburg im Technologiepark Ostfalen und auf angrenzenden Äckern waren fünf Steinadler und ein Bussard beteiligt.
Fünf Hasen waren das erfolgreiche Ergebnis der Jagd.

Bildtext: Die Steinadler kurz vor ihrem Einsatz zur Beizjagd im Technologiepark Ostfalen in Barleben.

Falkner_Beizjagd
zurück